Therapie-Angebot

Musiktherapie ist eine Form der Psychotherapie.

 

"Musiktherapeutische Methoden folgen tiefenpsychologischen, verhaltenstherapeutisch-lerntheoretischen, systemischen, anthroposophischen und ganzheitlich-humanistischen Ansätzen. Der Begriff “Ansätze” beinhaltet Theoriebildung und zugehörige Handlungskonzepte." (Kasseler Thesen zur Musiktherapie)

 

Unbewusste Anteile und Strukturen werden bewusst und können integriert werden.

Selbstwirksamkeit wird erfahrbar gemacht und kann zu positiven Veränderungen führen.

 

Musik kann im therapeutischen Prozess verschiedene Funktionen einnehmen:

  • Als Kommunikationsmittel kann Musik die Kontakt- und Beziehungsfähigkeit auf der präverbalen Ebene fördern.
  • Musik kann als Ausdrucksmittel dienen und somit die Wahrnehmung fördern. Bedürfnisse, Gefühle und Verhaltensweisen finden eine Form, die sich anschließend beschreiben lässt. 
  • Musik kann Symbolträger sein und die Funktion des Stellvertreters für Gefühle, Verhaltensweisen oder Personen übernehmen.
  • Musik dient als Experimentierfeld: neue Lösungswege oder Verhaltensweisen können ausprobiert und eingeübt werden. 
  • Musik dient der Entspannung und erhöht die Lebensqualität. 

 

In der Musiktherapie gibt es die Formen der aktiven und der rezeptiven Musiktherapie

 

In der aktiven Musiktherapie spielen der Klient und der Therapeut auf leicht spielbaren Musikinstrumenten. Das können zum Beispiel strukturierte (nach Vorgaben) oder freie Improvisationen sein. Dabei geht es um die Töne, Klänge und Formen der Musik. Eine musikalische Vorbildung ist hierfür nicht nötig.

In der entstandenen Musik spiegeln sich Gefühle und Verhaltensweisen wieder. Im Anschluß sprechen wir zu meist über das Erlebte: Wie habe ich mich dabei gefühlt? Warum habe ich etwas so und nicht anders gemacht? Persönlichkeitsanteile zeigen sich und können erfahrbar, bewusst und bearbeitet werden. Wie steht das im Verhältnis zu meinem Problem/ meiner Krankheit?

 

Bei den rezeptiven Methoden spielt der Therapeut für den Klienten oder es wird ausgewählte Musik bewusst angehört. Dabei steht die Wahrnehmung von Körper, von den Gefühlen und Gedanken im Vordergrund. Im Anschluss wird über die Erfahrung gesprochen.

 

Wenn Sie mehr erfahren wollen, was Musiktherapie noch sein kein, so finden Sie weitere Informationen unter: www.musiktherapie.de